Die Anwendung der ätherischen Öle

Ob im Diffuser, auf der Haut oder im Wohlfühlbad, es gibt so viele Möglichkeiten die ätherischen Öle zu einem Dufterlebnis werden zu lassen. Hier haben wir einige Anregungen für dich, wie du die Öle verwenden kannst. 

 

1. Inhalation:

Idealerweise kannst du die ätherischen Öle in einem Ultraschalldiffuser verdunsten, gib dazu die gewünschte Tropfenanzahl  in den Diffuser und genieße den wohltuenden und erfrischenden Raumduft. 

 

Für die Handinhalation gib 1 Tropfen Öl in die linke Hand und mit der rechten Hand verreibe das Öl 3 mal im Uhrzeigersinn. Halte danach die Handflächen vor deine Nase  und inhaliere den Duft. 

 

Auch das Inhalieren über dem Wasserbad ist möglich, gib dazu 2 bis 3 Tropfen des gewünschten Öls in das nicht allzu heiße Wasser und inhaliere unter einem Handtuch einige Minuten lang. 


2. Auftragen der Öle an den Pulsstellen oder Chakren:

Gib einige Tropfen des gewünschten Öls in deine linke Hand und aktiviere es durch dreimaliges Verreiben im Uhrzeigersinn. Trage dann das Öl auf deinen Pulsstellen an den Handgelenken, hinter den Ohren oder in den Kniekehlen auf.

 

Sehr effektiv ist es auch die Öle auf den jeweiligen Chakren aufzutragen. Im Beitrag "Aktiviere deine Chakren" erfährst du mehr dazu, wo und welche Öle du jeweils auftragen kannst. 

 

Solltest du das Gefühl haben, eine bestimmte Stelle deines Körpers braucht ein Öl, dann folge diesem Impuls und vertraue deinem Gefühl. Besonders an den Fußsohlen ist es sehr effektiv und wohltuend, die Öle aufzutragen. 

 


3. Auf den Reflexzonen: 

Trage einige Tropfen der ätherischen Öle auf den Reflexzonen der Hände und Füße auf und massiere sie sanft ein. Gerade über die Reflexzonen erreicht man sehr einfach und effektiv den gesamten Körper. Zusätzlich kannst du die ätherischen Öle an den jeweiligen Reflexzonen noch mit der Vitaflex einmassieren.  


4. Zur Massage: 

Mische die ätherischen Öle mit einem hochwertigen Pflanzenöl oder dem V6-Öl von Young living und gönne dir eine wohltuende Körpermassage.

 

Auch zur Unterstützung von Muskeln, Sehnen, Gelenken und Knochen kannst du einige Tropfen eines ätherischen Öls auf den gewünschten Stellen einreiben. Sehr wohltuend ist es, wenn du dies abends machst, denn so können die Öle über Nacht ihre Wirkung bestmöglich entfalten. 

 


5. Zum Baden: 

Genieße ein Wohlfühlbad und gib dazu einige Tropfen des gewünschten Öls mit Badesalz, Sahne oder Milch emulgiert in das warme Badewasser.  

 

Sehr wohltuend ist auch ein Fußbad mit ätherischen Ölen. Vermische dazu etwas Badesalz oder Natron mit den ätherischen Ölen und gib danach das warme Wasser dazu. Gerade Abends ist es eine Wohltat, wenn du nach dem Fußbad noch ein beruhigendes Lavendelöl auf den Füßen aufträgst. 

 

 


6. Für einen erholsamen Schlaf:

Für einen erholsamen und tiefen Schlaf kannst du am Abend vor dem Zu-Bett-Gehen einige Tropfen ätherische Öle auf deinen Fußsohlen einmassieren und am Nacken verreiben. Oder gib paar Tropfen auf ein Tuch und lege es neben das Kopfkissen.  

 

Für einen erholsamen Schlaf eignen sich entspannende Öle wie z.B. Lavendel, Zedernholz, Orange, Weihrauch, Valor oder Peace & Calming.

Beachte jeweils die Anwendungsempfehlungen, einige Öle wie Nelke, Zimtrinde, Thymian und Oregano solltest du nur verdünnt auf die Haut auftragen, bzw. auch Ölmischungen, in denen diese Öle enthalten sind, wie z.B. Thieves.


Du möchtest die ätherischen Öle und Gesundheitsprodukte kennenlernen und sie selbst zum Vorteilspreis bestellen? Mehr dazu hier!

Oder kontaktiere deine(n) Aromaberater(in), die/der dich gerne bei all deinen Fragen unterstützt!

Die aktuellen Veranstaltungstermine findest du hier!